Nächste Spiele und Ergebnisse

Samstag 07 Dezember, 2019 17:30
Gothaer SV e.V. 8 : 8 TTV Herren I
Sonntag 01 Dezember, 2019 10:00
TSV Ebertshausen e.V. 8 : 6 TTV Herren III
Samstag 30 November, 2019 15:00
TTV Herren II 8 : 1 TSV Mengersgereuth-Hämmern
Samstag 23 November, 2019 16:00
TTV Herren II 3 : 8 TTV Floh-Seligenthal

Zweigeteiltes Derby


Tischtennis, 1.Bezirksliga: TTV Hildburghausen 90 II SV Empor Heßberg 8:3

Als erstes Heimspiel stand gleich das Derby gegen Heßberg an, allerdings zu einer ungewohnten Uhrzeit, nämlich am Freitag um 19.30 Uhr.

Gleich am Anfang gab es ein umkämpftes und spannendes Doppel mit dem besseren Ende für die Heßberger (Oberender/Schmidt), die nach einem 6:10-Rückstand im Entscheidungssatz doch noch 12:10 und somit 3:2 gegen Knittel/Truckenbrodt gewannen. Am Nebentisch ging es schneller, da dort Möller/Thäringer relativ deutlich, mit 3:0 gegen Witter/Plonne siegten. In der ersten Einzelrunde wurden sowohl im oberen, als auch im unteren Paarkreuz die Punkte geteilt. Für Heßberg gewannen Schmidt und Witter jeweils mit 3:2, für Hildburghausen Knittel und Truckenbrodt jeweils mit 3:1. Dadurch war das Spiel insgesamt noch offen, denn es stand 3:3. In der zweiten Einzelrunde behielten die Hildburghäuser die Oberhand, d.h Möller gewann gegen Oberender (3:1), Knittel gegen Schmidt (3:1), Truckenbrodt gegen Witter (3:1) und Thäringer gegen Plonne (3:2), was das einzige gewonnene Fünfsatzspiel für den TTV war. Somit war der Punktestand 7:3 und es fehlte nur noch ein ZUähler, welcher von Truckenbrodt gegen den immer noch angeschlagenen Oberender mit 3:1 erspielt wurde. Abschließend kann man sagen, dass es ein spannendes Derby war, welches jedoch relativ deutlich mit 8:3 zu Gunsten von Hildburghausen ausging. (mt)

TTV: Möller (1,5), Knittel (2), Truckenbrodt (3), Thäringer (1,5)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren

Facebook

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.