Dritter Sieg im vierten Spiel

Tischtennis, 1. Bezirksliga: TTV 48 Schmalkalden TTV Hildburghausen 90 II 1:8

Zum vierten Auswärtsspiel in Folge ging es nach Schmalkalden, um im besten Fall mit zwei Punkten wieder zu kommen.

Mit zwei Doppelsiegen fing es schon gut an! Knittel/Truckenbrodt siegten gegen Röver/Janda mit 3:0. Am Nebentisch war das Spiel spannender, jedoch konnten auch hier die Hildburghäuser Möller/Thäringer gegen Krebs/Weder mit 3:2 gewinnen. Unterschiedlich begann es in den Einzeln. Knittel verlor das einzige Gästespiel des Abends gegen Krebs mit 0:3. Möller hingegen gelang zeitgleich ein 3:0-Sieg gegen Röver. Im hinteren Paarkreuz siegte Thäringer in einem knappen Spiel gegen Weder, im Gegensatz dazu war es bei Truckenbrodt mit 3:1 gegen Janda nicht so knapp. Die 2. Einzelrunde begann mit einem sehr umkämpften Spiel von Möller gegen Krebs. Möller konnte mit dem Sieg vom Tisch gehen, so dass es insgesamt 6:1 stand. Die letzten beiden Punkte holten Knittel und Truckenbrodt jeweils mit 3:0 zum letztendlichen 8:1-Erfolg für den TTV. Dass es so deutlich wurde, lag aber auch an der Schwächung der Schmalkaldener durch Ersatzspieler. (mt)

TTV: Möller (2,5), Knittel (1,5), Truckenbrodt (2,5), Thäringer (1,5)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.