Zwei unterschiedliche Spiele an einem Tag

Tischtennis, 1. Bezirksliga: BSV Blau-Weiß Eisenach - TTV Hildburghausen 90 II 8:3, TTV Blau-Weiß Bad Salzungen - TTV Hildburghausen 90 II 1:8

Zweimal auswärts - mit dem zweiten Spiel der Saison stand für die 2. Mannschaft ein sehr schweres Spiel in Eisenach an, danach ging es zum Aufsteiger nach Bad Salzungen. Der Start in Eisenach war relativ solide, da eins der beiden Doppel gewonnen werden konnte.

Mit dieser Ausgangslage ging es in die erste Einzelrunde, in der leider nur ein Spiel gewonnen werden konnte, nämlich das von Möller gegen Oderbach, alle anderen Einzel gingen an die Gastgeber. Dadurch begann die zweite Einzelrunde mit einem 2:4-Rückstand. Dieser Rückstand konnte allerdings nicht verkleinert werden, einzig Truckenbrodt gewann sein Spiel gegen Mankong und es stand dann nach zehn Spielen 3:7 für Eisenach. Den letzten Punkt holte dann Mankong gegen Möller mit 3:2 zum 8:3 für Eisenach.

TTV: Möller (1,5), Knittel, Truckenbrodt (1), Thäringer (0,5)

TTV Blau-Weiß Bad Salzungen - TTV Hildburghausen 90 1:8

Nachdem das Spiel in Eisenach zu Ende war, ging es weiter nach Bad Salzungen mit dem Vorhaben die Niederlage gegen Eisenach wieder auszugleichen. Das Spiel begann sehr gut, es konnten beide Doppel gewonnen werden und auch die erste Einzelrunde wurde ohne Spielverlust beendet. Das hieß, dass man schon mit 6:0 vorne lag. In der zweiten Einzelrunde verlor Möller insgesamt das einzige Spiel gegen Thomas Piske. Die letzten beiden Punkte holten Knittel gegen Tronin mit 3:1-Sätzen und Truckenbrodt gegen Winter mit einem knappen 3:2-Erfolg. Somit wurde die Niederlage am frühen Nachmittag durch ein 8:1 sehr gut wieder ausgeglichen. (mt)

TTV: Möller (1,5), Knittel (2,5), Truckenbrodt (2,5), Thäringer (1,5)

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.