VEREINSDATEN

Gründungsjahr:
1990
 
Vereinsfarben:
gelb und schwarz
 
aktueller Vorsitzender:
Ulrich Teichmann
 
aktuelle Mitgliederzahl:
90
 
 

Entwicklung des Tischtennissports in Hildburghausen

1948
BSG Eintracht Hildburghausen und BSG Empor Hildburghausen nehmen am Punktspielbetrieb auf Kreisebene teil.
Historische Bilder
 
1960
In Hildburghausen gab es keinen Punktspielbetrieb mehr.
 
1966
Post Hildburghausen wurde gegründet und nahm den Punktspielbetrieb wieder auf, damals spielten: Eberhard Günsch, Herbert Weinhardt, Dieter Muhl, Manfred Brandt, Klaus Kaiser, Ernst Götz und Siegfried Umlauf.
 
1969
Gründung von Eintracht Hildburghausen und VEB Kraftverkehr Hildburghausen.
 
ab 1970
kein Tischtennis - Wettkampfsport mehr in Hildburghausen.
 
1974
Gründung der Sektion Tischtennis, der BSG ESKA Hildburghausen. Das Spiellokal war das Freizeitzentrum des "Schraubenwerks" am Walkmühlenweg.
 
1974/1975
Teilnahme am Wettkampfbetrieb im Kreis. Folgende Spieler verstärkten die Sektion: Dr. Dieter Rabich, Siegfried Umlauf, Herbert Weinhardt, Josef Suszter, Hubert Stähr, Dieter Muhl und Laszlo Konya.
 
1975/1976
Teilnahme einer 2. Mannschaft an den Punktspielen.
 
1976/1977
Verstärkte Nachwuchsarbeit und damit auch vordere Plätze bei Kreismeisterschaften.
 
1977/1978
Aufstieg in die Bezirksklasse wurde am letzten Spieltag vergeben.  Der Veilsdorfer Tischtennis Verein stieg statt dessen auf.
 
1978/1979
Umstellung auf "Vierer-Mannschaften" und Bildung von 2 Staffeln in der Kreisklasse. Die TT-Sektion ESKA Hildburghausen stieg erstmalig in die Bezirksklasse auf.
 
1981/1982
Nach 2 Jahren Bezirksklasse, Abstieg in die Kreisklasse.
 
1982/1983
Der Kreismeistertitel wurde errungen und der Wiederaufstieg war perfekt.
 
1983/1984
Gründung von ESKA III und IV. Häufiger Auf- bzw. Abstieg der 1. Mannschaft
 
1987/1988
Aufstieg der 1. Mannschaft in die 1. Bezirksklasse
 
1990
Gründung des TTV Hildburghausen 90 e.V.
 
1990/1991
4. Platz in der 1. Bezirksliga. Es spielten: Guntram Schuchardt, Werner Kraus, Ulrich Teichmann; Klaus Kaiser; Dr. Dieter Rabich, Michael Knittel und Achim Schlick.
 
1991
Umzug in die Turnhalle des Staatlichen Förderzentrums (die heutige Spielstätte).
 
1993/1994
Es nahmen 4 Männermannschaften an den Punktspielen teil.
 
1995/1996
1. Mannschaft wird Vizemeister in der 1. Bezirksliga
 
2000/2001
Umstellung auf die 40mm-Bälle und die kürzeren 11er Sätze.
 
2000/2001
Jugend wird Bezirksmannschaftsmeister und erspielt sich den 3. Platz bei den Thüringer Mannschaftsmeisterschaften. Es spielten: Oliver Volkmar, Christian Weise, Thomas Stange und Janko Hildebrandt.
 
2003/2004
Die Erste Mannschaft wird durch Ferry Schulz, der vom SV Schleusingen 90 kam verstärkt und schaffte den Aufstieg in die Verbandsliga. Es spielten Michael Knittel, Christian Weisse, Rudi Steinmüller, Ferry Schulz, ...
 
2003/2004
Gewinnen des Thüringen Pokals auf Bezirksebene und Teilnahme an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften für untere Spielklassen in Schönmünzach (Schwarzwald). Es spielten Michael Knittel, Christian Weiße und Ferry Schulz.
 
2008/2009
Aufstieg der 2. Herrenmannschaft in die 2. Bezirksliga.
 
2009/2010
3. Platz und damit beste Platzierung der 1. Mannschaft seit dem Aufstieg in die Verbandsliga (Ferry Schulz, Michael Knittel, Christian Weisse, Mathias Behnke, Monty Schulz, Sören Bober).
Aufstieg in die Thüringenliga.
 
2010/2011
Die 1. Mannschaft steigt aus der Thüringenliga ab.
 
2011/2012
1. Mannschaft wird fünfter in der Thüringer Verbandsliga, Staffel West. Die 4. Herrenmannschaft wird dritter in der 1. Kreisliga. Die Schülermannschaft wird Kreismeister vor Themar und holen in der Besetzung Julian Truckenbrodt, Moritz Stammberger, Hendrik Hofmann und Maximilian Junker überraschend auch den Südthüringer Meistertitel. Anna Plonne gewinnt bei der Thüringer Landesmeisterschaft Bronze im Einzel und Doppel zusammen mit Annekatrin Schott.
 
2012/2013
In der Thüringenliga geht eine Hildburghäuser Damenmannschaft an den Start und wird 8. Die 1. Herrenmannschaft wird wieder 5. in der Thüringer Verbandsliga, Staffel West. Die 2. Herrenmannschaft wird zweiter in der 2. Bezirksliga. Schüler erneut Mannschaftskreismeister vor Themar. Anna Plonne und Annekatrin Schott werden Schülerbezirksmeister im Doppel.
 
2013/2014
1. Herrenmannschaft wird 3. in der Thüringen Verbandsliga, Staffel West. Die Jugendmannschaft mit Dominik Sorg, Julian Truckenbrodt, Moritz Stammberger und Manuel Roß wird Bezirksmeister und Thüringer Meister. Die Schüler holen den Hattrick und werden Vizebezirksmeister.
 
Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.