Ein Vierteljahrhundert – eine Erfolgsgeschichte

Tischtennis: 25. Offene Stadtmeisterschaft des TTV Hildburghausen

Hildburghausen. Mit einer gut organisierten Meisterschaft feierten die Tischtennisanhänger Hildburghausens und der Umgebung sowie einige Stammgäste das Fünfundzwanzigjährige der offenen Stadtmeisterschaft in der Halle des beruflichen Gymnasiums am Landratsamt.

Dies lag nicht nur daran, dass wiederum 81 Spielerinnen und Spieler der Vereine aus vier Bundesländern zum sportlichen Vergleich und zum Austausch unter Gleichgesinnten kamen, sondern auch an einigen Details, wie traditionellem Gewinnspiel oder leckeren Kuchenkreationen. Nach kurzen aber herzlichen Eröffnungsworten des Hildburghäuser Landrats Thomas Müller gab es die Gelegenheit zum sportlichen Wettkampf für Jung und Alt aber auch für viele die Gelegenheit zum Plausch mit alten Bekannten. In den letzten 25 Jahren nahmen nunmehr insgesamt immerhin schon über 2300 Teilnehmer aus 160 Vereinen am Turnier teil.
Sportlich gesehen gab es bis zum Schlusspunkt mit dem Endspiel der Herren A gute Tischtenniskost zu sehen. Doch der Reihe nach. Im kleinen Feld der Damen siegte überraschend die wiedererstarkte Anna Plonne aus Heßberg vor Nachwuchsspielerin Pauline Stammberger und der erfahrenen Sabine Wachs. Neben den „Profis“ nutzten auch wieder Hobbyspieler und Anfänger das nun schon traditionelle Angebot zum Schläger zu greifen und spielten ebenfalls sehr engagiert. Dabei gewann der seit einiger Zeit beim TTV Hildburghausen eher unregelmäßig trainierende Markus Bauer vor dem kleinsten Nachwuchsspieler Paul Göhring. Dieser holte sich zusätzlich beim Zuschauen bei den Großen die eine oder andere Anregung für das eigene Spiel.
Das Herren-Doppel wurde erstmals in zwei Leistungsklassen ausgetragen. Zum einen siegte die Kombination Kuhn/Benker aus Erfurt gegen das Unterpörlitzer Nachwuchsdoppel Bolz/Höhne (Herren B). Zum anderen harmonierten Funk/Schott aus Themar (Herren A) prächtig und verwiesen die Paarung Barabasch/Gerhardt auf den Silberrang.
Bei den Herren wurden diesmal vier Einzeltitel vergeben. Diese verteilten sich auf unterschiedliche Vereine und Regionen. Bei den Herren D setzte sich Routinier Reinhardt Bunk nach Abwehr von vier Matchbällen durch. Im Feld der Herren C holte sich der Erfurter Matthias Benker nach dem B-Doppeltitel auch den Einzelpokal seiner Klasse. Im Endspiel der Herren B siegte Philipp Schwarz vor dem inzwischen in Nürnberg aufschlagenden Ex-Bad Rodacher Marco Romankiewicz. Im finalen Duell der „A-Klasse“ siegte Steffen Henich vom diesjährigen Thüringer Mannschaftsmeister Zella-Mehlis nach einigen tollen Ballwechseln in der Verlängerung gegen den mit guten Platzierungen gegenhaltenden Patrick Grosch vom TSV Windheim. (tom)

Die Ergebnisse (jeweils Finale und Platzierte), Freizeitspieler: 1. Markus Bauer, 2. Paul Göhring, 3. Sebastian Schmidt und Jack Müller, Damen: 1. Anna Plonne (SV Heßberg), 2. Pauline Stammberger (TSV Mengersgereuth-Hämmern), 3. Sabine Wachs (TTC Wohlbach), Doppel B: 1. Matthias Benker/Andreas Kuhn (RTV Fit Erfurt) – Gian Höhn/Matthes Bolz (SV Unterpörlitz) 3:0(3,4,3), 3. Till Kirchmeier/Sebastian Wagner (SG Ergewa Erfurt/TTV Hildburghausen) und Patricia Wachs/Philipp Hanft (TTC Tiefenlauter/TTG Neustadt-Wildenheid), Doppel A: Marcel Funk/Maximilian Schott (ESV Lok Themar) – Anton Barabasch/Florian Gerhardt (TSV Mengersgereuth-Hämmern/SV Unterpörlitz) 3:1(7,13,-9,6), 3. Mathias Behnke/Christian Weiße (TTV Hildburghausen) und Mirko Duckstein/Patrick Grosch (TTG Neustadt-Wildenheid/ TSV Windheim), Herren-Einzel D: Reinhardt Bunk (TSV Waldkirchen) – Tommy Brodrecht (TTSV Immelborn) 3:2 (-4,8,7,-9,12), 3. Gian Höhne (SV Unterpörlitz) und Nico Lämmerhirt (TTSV Immelborn), Herren-Einzel C: Matthias Benker (RTV Fit Erfurt) – Gert Bauer (SV Veilsdorf) 3:0(9,4,9), 3. Frank Erkenbrecher (ESV Lok Themar) und Martin Geißenhöner (SV Heßberg), Herren B: Philipp Schwarz (SF Leubingen) – Marco Romankiewicz (SC 04 Nürnberg) 3:0(8,5,6), 3. Michael Knittel (TTV Hildburghausen) und Rainer Haderlein (SV Schesslitz), Herren A: Steffen Henich (TSV Zella-Mehlis) – Patrick Grosch (TSV Windheim) 3:2(6,-7,8,-8,3), 3. Marc Wünsche (TSV Zella-Mehlis) und Michael Florschütz (TSV Untersiemau).

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Kommentare   

# Uli 2018-06-25 10:53
Danke an alle Helfer und Organisatoren!Es hat wieder alles funktioniert! :-)
Antworten
# Dominik 2018-06-25 15:53
Da fehlt eindeutig der Sieger des Gewinnspiels :P
Antworten
Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.