Anmeldung und Ausschreibung zur

29. Stadtmeisterschaft

Klick-> 
des TTV Hildburghausen
 <-Klick


Bisherige Meldungen:  59



Du kannst doch nicht teilnehmen?
Zur Abmeldung geht es hier lang:
Abmeldung Stadtmeisterschaft


Positiver Saisonabschluss mit Aprilscherz am Ende

Tischtennis, 3. Bezirksliga Staffel 4:  SG 1951 Sonneberg – TTV Hildburghausen 90 IV 4:8

Das letzte Spiel der Saison verschlug die vierte Mannschaft des TTV nach Sonneberg. Die Gastgeber traten mit einem Ersatzmann (-Frau in diesem Fall) an. FĂŒr die HildburghĂ€user war das jedoch kein Zeichen dass das eine einfache Partie werden sollte. Am Ende zumindest kurios, so viel sei verraten.

In den Doppeln schrammte man zunĂ€chst knapp an der 2:0-FĂŒhrung vorbei. Schilling/Schilling gewannen erst souverĂ€n gegen Götz/Zimmermann. Wagner/Bartenstein kĂ€mpften sich gegen Bornkessel/Saatzen in den Entscheidungssatz, wurden jedoch in diesem recht schnell abgefertigt - 1:1.

Genau so ging es auch die nÀchsten vier Einzelrunden weiter. Wagner gewann gegen Bornkessel stark im 5ten Satz. H. Schilling unterlag dem unbequemen Spiel von Saatzen nach 4 SÀtzen. Bartenstein kam gegen Götz nicht in sein Spiel wÀhrend T. Schilling keine Probleme gegen Zimmermann hatte - 3:3.

NĂ€chste Punkteteilung? Das sollte sich jetzt erst parallel im Entscheidungssatz zeigen. Als erstes konnte sich H. Schilling gegen Bornkessel durchsetzen und die FĂŒhrung fĂŒr den TTV holen. Nebenan unterlag KapitĂ€n Wagner knapp Saatzen, der am Ende durch sein Aufschlagspiel das QuĂ€ntchen mehr auf der Platte hatte. Nun folgte der erwartete Befreiungsschlag. T. Schilling konnte durch starkes Aufschlag/RĂŒckschlag-Spiel Götz in die Schranken weisen und Bartenstein setzte sich ohne Satzverlust gegen Zimmermann durch - 6:4 fĂŒr den TTV.

Nun hatten wieder die beiden Schillings das Zepter in der Hand. Dabei zeigte zunĂ€chst T. Schilling gegen Bornkessel, mit welcher Leistungssteigerung er die Saison abschließen wĂŒrde. Ohne Satzverlust gewann er gegen den Spitzenspieler der Sonneberger. Jetzt musste nur noch sein Vater den Schlussstrich ziehen. ZunĂ€chst sah es nicht danach aus, doch dann besann sich der HildburghĂ€user seiner StĂ€rken und stand am Ende im 4ten Satz bei 10:4 kurz vor dem Sieg
“Auszeit Sonneberg“, hieß es dann auf einmal von seinem GegenĂŒber, der offensichtlich das Spiel noch verlĂ€ngern wollte. Gut, 2 Minuten Auszeit. Kaum befanden sich die beiden wieder an der Platte
“Auszeit Hildburghausen“
jetzt war offenbar H. Schilling an der Reihe seinen in den letzten Minuten gefassten taktischen Winkelzug noch einmal zu ĂŒberdenken. Nach einer gefĂŒhlten weiteren Ewigkeit waren sĂ€mtliche Akteure gespannt, was nun passieren wĂŒrde. Und die Überraschung war kaum zu ĂŒberbieten, als es dann am Ende doch 11:4 fĂŒr den HildburghĂ€user endete. Hatte ich Überraschung geschrieben? Sorry.

Damit schließt die vierte Mannschaft eine durch und durch ausgeglichene Saison ab. 7 Siege, 2 Remis und 7 Niederlagen. Mehr als 85 % der gewonnenen Einzel fĂ€llt auf die Stammformation H. Schilling, Wagner, T. Schilling. Besonders T. Schilling hat sich im Laufe der Saison enorm gesteigert und forcierte in der RĂŒckrunde mit 14:4 sogar zum stĂ€rksten Spieler im zweiten Paarkreuz. H. Schilling konnte mit Routine fĂŒr regelmĂ€ĂŸige Punkte sorgen. Wagner startete furios in die Saison, musste sich aber in der RĂŒckrunde mit Materialproblemen rumĂ€rgern. Der Dank an dieser Stelle auch den tapferen Mitspielern Evers, SteinmĂŒller, Bartenstein, Alex und Kraus.

Ob und wie es nĂ€chste Saison in der 3 Bezirksliga fĂŒr den TTV weitergeht, bleibt abzuwarten. (sebastian)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren

Facebook

Integration durch Sport

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstĂŒtzt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine LandesverbĂ€nde ĂŒber 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.