Favoriten Paroli geboten

Tischtennis, 2. Bezirksliga Staffel 2, TTV Hildburghausen 90 III – SV Schleusingen 90 6:8

Eine Woche nach dem Erfolg gegen Sülzfeld wollten die Mannen um Routinier Thomas Ullrich auch dem mit immerhin vier ehemaligen Verbandsligaspielern bestückten Staffelfavoriten aus Schleusingen alles abverlangen. Dies gelang vor allem in den Einzelpartien und blieb nur aufgrund des missglückten Fehlstart ohne Zählbarem.

Die Auftaktdoppel standen erstmals in der laufenden Saison unter keinem guten Stern. Oliver Volkmar/Thomas Ullrich fanden gegen Ferry Schulz/ Donald Mönch kein probates Mittel um das Angriffsspiel der Schleusinger zu durchkreuzen und mussten ein klares 0:3 hinnehmen. Am Nebentisch zeigten sich Julian Truckenbrodt/Ramon Schubarth gegen Monty Schulz/Sören Bober auf Augenhöhe, konnten einen 2:1-Vorsprung aber leider nicht über die Ziellinie retten und unterlagen im Entscheidungssatz.

Mit einer 0:2-Hypothek ging es nun in die Einzelpartien. Hier starteten die Hausherren glänzend. Nachdem Truckenbrodt gegen M. Schulz einen 3:1-Erfolg erspielen konnte, machte Volkmar mit einem starken 3:1-Triumph über F. Schulz den Fehlstart der Auftaktdoppel wieder wett. Als Ullrich gar gegen Bober in einem spannendem 5-Satz Duell die Oberhand behielt, war die Führung erspielt. Diese sollte jedoch nicht lange währen. Nacheinander gingen die Spiele von Schubarth, Truckenbrodt und Volkmar verloren und die Gäste stellten den Zweipunktevorsprung wieder her. Nachdem Ullrich mit einer nervenstarken Leistung gegen Mönch den Anschluss hielt, gelang es Schubarth auch gegen Bober nicht, das Spiel unter seine Kontrolle zu bekommen und er quittierte ein 1:3. Als Ullrich gegen Spitzenspieler F. Schulz ebenso unterlegen den Tisch verließ, waren die Gäste mit 7:4 bereits auf der Zielgeraden. Doch die Hausherren gaben sich noch nicht geschlagen und kämpften sich mit Erfolgen vom Truckenbrodt gegen Mönch und Volkmar gegen Bober wieder auf 6:7 heran. Ramon Schubarth trug im letzten Spiel des Tages gegen M. Schulz die schwere Last eines noch möglichen Unentschiedens auf den Schultern. Mit seinen zwei Niederlagen zuvor fehlte es ihm zusehends an Vertrauen und Zuversicht für das eigene Spiel um gegen den erfahrenen Materialspieler aus Schleusingen zu bestehen. Letztlich ging der Punkt und das Spiel an die Gäste aus Schleusingen die mit 8:6 beide Zähler aus Hildburghausen entführen konnten. Der noch junge Hildburghäuser gewann jedoch reichlich an Erfahrung und wird das gezahlte Lehrgeld gewinnbringend investieren, da ist sich die Mannschaft und das Trainerteam sicher. (oli)

TTV HBN III: Truckenbrodt (2); Volkmar (2); Ullrich (2); Schubarth

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren

 

Facebook

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.