Anmeldung und Ausschreibung zur

29. Stadtmeisterschaft

Klick-> 
des TTV Hildburghausen
 <-Klick


Bisherige Meldungen:  59



Du kannst doch nicht teilnehmen?
Zur Abmeldung geht es hier lang:
Abmeldung Stadtmeisterschaft


Großer Sieg in kleiner Halle

Tischtennis, 1. Bezirksliga Süd, Staffel 2:  TTC Sülzfeld TTV Hildburghausen 90 II 5:8

Zum Rückspiel beim TTC Sülzfeld trat die zweite Vertretung des TTV in Bestbesetzung an. Für Fritz, Möller und Knittel war es eine Premiere, da sie das erste Mal überhaupt in ihrer langen TT-Karriere in Sülzfeld spielten. Nach dem knappen 8:6-Heimsieg in der Vorrunde war man sich der Schwere des Spiels bewusst, da auch die örtlichen Gegebenheiten einen großen Heimvorteil für die Gastgeber bedeuteten.

In den beiden Doppeln spielten sowohl Knittel/Truckenbrodt gegen Konsolke/Raßbach als auch Fritz/Möller gegen Ansorg/Nemeth stark auf und gewannen jeweils klar mit 3:0. In der ersten Einzelrunde wollte man diese Führung ausbauen. Was bei drei klaren Siegen von Fritz gegen Raßbach, Möller gegen Ansorg und Knittel gegen Nemeth gelang. Nur Truckenbrodt musste sich dem Spitzenspieler der Gastgeber, Konsolke, mit 0:3 geschlagen geben. So ging es mit einer 5:1-Führung in die zweite Einzelrunde. Im Duell der Spitzenspieler gab es einen knappen Sieg von Konsolke gegen Fritz. Truckenbrodt musste nach Knieproblemen das Spiel gegen Raßbach im dritten Satz dann kampflos abgeben. Im hinteren Paarkreuz sorgten allerdings Möller gegen Nemeth und Knittel gegen Ansorg mit zwei sicheren Siegen für die 7:3-Führung. Den achten Punkt zum Gesamtsieg sollte nun Fritz gegen Ansorg erspielen, was bei einer 2:0-Satzführung auch zunächst voll nach Plan lief. Allerdings verließ Fritz seine spielerische Linie und Ansorg kämpfte sich ins Spiel zurück und sorgte mit drei knapp gewonnenen Sätzen für den nicht mehr für möglich geglaubten Anschluss der Gastgeber. Knittel unterlag anschließend gegen Konsolke mit 1:3, sodass es plötzlich 7:5 stand und die Gastgeber noch die Chance zu einem Unentschieden spürten. Im nächsten Spiel verschenkte Möller gegen Raßbach den ersten Satz noch nach hoher Führung. Die nächsten drei Sätze zeigte er sich dann konzentrierter und gewann diese zum 3:1-Sieg. Somit war der Siegpunkt zum 8:5-Endstand gegen die sympathischen Gastgeber erspielt. (michel)

TTV: Fritz (1,5); Truckenbrodt (0,5); Knittel (2,5); Möller (3,5)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren

Facebook

Integration durch Sport

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.