Aktuelles:

Aktuell gilt die 3G Regel für den Trainings- und Punktspielbetrieb!
Bitte auf die erforderlichen Nachweise achten bzw. einreichen.

Die allg. Hygieneregeln sind zu beachten,
z.B. Abstand, Maske in der Umkleide und im Flur!

Weiterhin ist die Kontaktnachverfolgung vorgeschrieben!

Bitte Termin (22.09.) für die Anmeldung zu unserer Versammlung beachten!

Hildburghäuser Tischtennisreserve doppelt erfolgreich

Tischtennis, 1. Bezirksliga: TTV Hildburghausen 90 II – TTV Schmalkalden 8:2
 
Im ersten Heimspiel der Saison empfing die Verbandsligareserve der Kreisstädter den schwer einzuschätzenden TTV Schmalkalden um Ausnahmespieler Andy Vierling. Schon in den Doppelspielen zeigten sich die Hausherren reif für den ersten Saisonsieg. Sowohl Jan Möller/Marvin Thäringer als auch Julian Truckenbrodt/Oliver Volkmar blieben gegen Klaus Vierling/Herbert Opitz sowie Andy Vierling/Uwe Damm verdient erfolgreich. 
In den Einzelspielen erhöhte Jan Möller gegen Klaus Vierling auf 3:0. Am Nebentisch zwang Oliver Volkmar seinen Gegenüber Andy Vierling in den Entscheidungssatz und war hier beim Stand von 9:9 der Sensation nahe, ehe der Schmalkalder das 11:9 für sich verbuchen konnte. Im unteren Paarkreuz ließen Julian Truckenbrodt und Marvin Thäringer nichts anbrennen und erhöhten gegen Herbert Opitz und Uwe Damm auf 5:1. In der zweiten Einzelrunde musste nur Jan Möller seinem Widersacher Andy Vierling gratulieren, so dass der erste Saisonsieg vollbracht war. (oli)
 
TTV HBN II: Möller (1,5); Volkmar (1,5); Truckenbrodt (2,5); Thäringer (2,5)
 
Tischtennis, 1. Bezirksliga: SV 77 Näherstille – TTV Hildburghausen 90 II 6:8
 
Im dritten Auswärtsspiel führte die Reise zum bisher immer ersatzgeschwächt aufgelaufenen und damit am Tabellenende rangierenden SV 77 Nährstille. Um frühzeitig gute Karten im Abstiegskampf ausspielen zu können, wollten die Kreisstädter hier wichtige Punkte mitnehmen. Als die Hausherren jedoch personell erstmals aus dem Vollen schöpfen konnten war den Hildburghäusern bewusst, dass es ein hartes Stück Arbeit werden wird hier überhaupt einen Punkt mitzunehmen. In den Auftaktdoppeln trennten sich beide Teams unentschieden. Nachdem Jan Möller/Marvin Thäringer gegen Patrick Hoffmann/Stefan Heilgeist glänzen konnten, fanden Julian Truckenbrodt/Oliver Volkmar im Spiel gegen Sören Telschow/Daniel Heilgeist kein Siegesmittel. 
Auch die Einzelspiele gestalteten sich ausgeglichen und heiß umkämpft. Während in der ersten Einzelrunde nur Oliver Volkmar seinem Gegenüber Patrick Hoffmann zum Sieg gratulieren musste, konnte in der zweiten Einzelrunde nur Marvin Thäringer seine Partie gegen Daniel Heilgeist gewinnen. Folgerichtig ging es mit 5:5 gleichauf in die letzte und entscheidende Einzelrunde. Hier startete Jan Möller gegen Stefan Heilgeist mit einem Fünfsatzkrimi und behielt mit 11:7 die Nerven. Parallel musste sich Julian Truckenbrodt dem Spitzenspieler der Gastgeber Patrick Hoffmann beugen, ehe zwischen Marvin Thäringer und Sören Telschow der nächste Krimi wartete. Nach 2:1-Führung konnte der Näherstiller mit 11:2 eindrucksvoll ausgleichen. Marvin Thäringer lies sich jedoch nicht nervös machen bewies Nerven aus Stahl und sicherte den Kreisstädtern bereits das Unentschieden. Im letzten Spiel konnte es dramatischer kaum zugehen. Nachdem Oliver Volkmar bereits seine zwei Einzel zuvor chancenlos abgeben musste, geriet er schnell auch gegen Daniel Heilgeist mit 0:2 ins Hintertreffen. Ans Aufgeben dachte er jedoch bis zum Schluss nicht. Von den Mannschaftskollegen angefeuert konnte er Satz drei und vier siegreich gestalten und die Spannung in der Halle knisterte förmlich. Auch der Entscheidungssatz gestaltete sich spannend bis in die Verlängerung. Als der TTV` ler die 10:8-Führung vergab, setzte er alles auf eine Karte und siegte am Ende dank des nötigen Quäntchen Glück mit 12:10. Dank einer Tollen Mannschaftsleistung, in der vor allem Marvin Thäringer mit 3,5 Punkten herausragte, konnte die Reserve des TTV nach zwei Auftaktniederlagen nun den zweiten Sieg in Folge verbuchen. 
Schon kommende Woche gilt es den Schwung zu nutzen und gegen den Aufsteiger aus Möhra an eigenen Tischen das vorhandene Potenzial auszuschöpfen und in Zählbares umzumünzen. (oli)
 
TTV HBN II: Möller (2,5); Volkmar (1); Truckenbrodt (1); Thäringer (3,5)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren

Facebook

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.