Hildburghäuser Stadtmeisterschaft 2018

An eigenen Tischen erfolgreich

Tischtennis, Verbandsliga West: TTV Hildburghausen – TTC Oberbösa 9:6

Im dritten Spiel der Rückrunde empfing das Hildburghäuser Flaggschiff die Gäste aus Oberbösa. Nach dem erfolgreich gestalteten Hinspiel wollte man auch in dieser zweiten Begegnung siegreich aus der Halle gehen. Während die Gastgeber personell aus dem Vollen schöpfen konnten, mussten die Gäste auf ihre Nummer zwei verzichten und ersatzgeschwächt anreisen.

Geschenkter Sieg

Tischtennis, 3. Bezirksliga:
TTV Hildburghausen 90  III – SV 87 Henneberg 9:0

Wie schon bereits vorher abzusehen war, entwickelte sich die Heimpartie gegen Tabellenschlusslicht Henneberg zu einem deutlichen Erfolg. Bei den Gästen konnte einzig und allein die Nr. 1 Gorajski in seinem Spiel gegen Ullrich Spannung erzeugen und musste am Ende doch mit 2:3 abgeben. Sämtliche anderen Partien bedürfen keiner weiteren Erläuterung da sie klar und deutlich an die Lokalmatadore gingen. So konnte man sich bereits nach knapp 1,5 Stunden wieder verabschieden. (sebastian)

 TTV HBN:  Steinmüller (1,5); Ullrich (1,5); Stubenrauch (1,5); Wagner (1,5); Hinz (1,5); Weiß (1,5)

Lebenszeichen gesendet

Tischtennis, 1. Bezirksliga: BSV Blau Weiß 84 Eisenach – TTV Hildburghausen 90 II 7:9

Nach den zwei hohen Niederlagen zu Rückrundenbeginn stand für die „Zweite“ der Kreisstädter bereits ein richtungweisendes Spiel an. Die weite Reise führte diesmal nach Eisenach, wo mit dem BSV Blau Weiß ein Gegner auf Augenhöhe wartete. In den Doppeln trug die Neuausrichtung endlich Früchte.

Verkraftbare Auswärtsniederlage

Tischtennis, Verbandsliga West, TTSV Herbsleben – TTV Hildburghausen 9:4

Am Samstag, dem 18.02.2017, ging es für die erste Mannschaft des TTV zum Tabellennachbarn aus Herbsleben. Ohne die etatmäßige Nummer 2 der Gäste, Mathias Behnke, dafür mit Ex-Stammspieler Heiko Bartenstein, stellte man sich auf spannende Spiele ein.

Hinrunden Fauxpas wettgemacht

Tischtennis, 3. Bezirksliga:  
TSV 08 Gleichamberg – TTV Hildburghausen 90 III  5:9

Nach einer einmonatigen Spielpause durfte die dritte Mannschaft des TTV zum Auswärtsspiel nach Gleichamberg reisen. Dort wollte man unbedingt das unnötige Unentschieden der Hinrunde vergessen machen und mit zwei Zählern zurückkehren. Da Ullrich in der zweiten Mannschaft aushelfen musste, griff man auf Thäringer zurück. Bei Gleichamberg wurde die fehlende Nr. 6 mit Kupfer, einem Materialspieler der Reserve ersetzt. Durch die fehlende Nr. 2 Hildburghausens rechnete man sich auf gegnerischer Seite natürlich erhöhte Siegchancen aus.

Herbe Niederlage

Tischtennis, 1. Bezirksliga: TTV Hildburghausen 90 II – SV EG Suhl 1:9

Im ersten Heimspiel der Rückrunde und eine Woche nach dem Kreispokalsieg wollte die Reserve der Hildburghäuser den Schwung nutzen, immer größer wird doch der Abstand auf einen möglichen Nichtabstiegsplatz. Doch diese Rechnung durchkreuzten die Gäste prompt. Diese mussten zwar auf Holland im Schlußpaarkreuz verzichten, hatten aber mit Spisla einen in der Verbandsliga erfahrenen Joker der den Ausfall mehr als ersetzte.

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.