Das war die 23. Auflage



Offene Stadtmeisterschaft des TTV Hildburghausen
Hildburghausen. Wie im Vorjahr hatten es auch bei der 23. Auflage der bundesoffenen Stadtmeisterschaft die Vorjahresgewinner schwer, ihre Titel zu verteidigen.
Am Wochenende der Sportfeste in Hildburghausen (FSV Eintracht, SV Häselrieth, Kreissportbund) gingen diesmal 70 Teilnehmer aus 22 Vereinen an den Start. Rolf Kaden als Vertreter des Hildburghäuser Landratsamtes nahm sachkundig die offizielle Eröffnung der Wettkämpfe vor. Wie schon im letzten Jahr waren die Spieler aus dem Landkreis in mehreren Wettbewerben gegen die starke Konkurrenz erfolgreich und gewannen immerhin vier der neun zu vergebenden Titel.
==> alle Bilder der Stadtmeisterschaft 2016...

Nach den Vorrundenspielen wurden am frühen Nachmittag die Wettbewerbe im Damen-, Herren- und gemischten Doppel ausgetragen. Im Herren-Doppel das wieder über alle Leistungsgrenzen hinweg in einer gemeinsamen Klasse im Handicap-Modus ausgetragen wurde, gelang es mit Tobias Floßmann/Jens Geißenhöner (SpVgg Erlangen/SV Westhausen) diesmal nur einer Kreisligapaarung gegen die höherklassigen Gegner die Vorgaben von bis zu vier Punkten je Satz mehrfach erfolgreich auszunutzen, so dass sie bis ins Viertelfinale vordrangen. Im Finale dieses Wettbewerbs setzte sich die Kombination Bastian Oberneyer/Hagen Spisla gegen Lokalmatador Christian Weiße und Andre Franzky durch. Das Damendoppel dominierten Annekatrin Schott/Anna Plonne und sorgten für die einzige Titelverteidigung des Tages. Dagegen gewannen Annekatrin Schott/Marcel Funk das spannende Finale des gemischten Doppels gegen Pauline Stammberger/Maximilian Schott. Dafür setzte sich Pauline Stammberger knapp vor Anna Plonne an die Spitze der Damenkonkurrenz.
Unter den neun Freizeitspielern siegte zum wiederholten Male – allerdings recht knapp – Dieter Lapp, der in der Freizeitsportgruppe des Landratsamtes übt. Im Seniorenwettbewerb gewann relativ überlegen Dr. Günter Schilling aus Suhl, während über die weiteren Plätze im kleinen Seniorenfeld die Satzdifferenzen herangezogen werden mussten. Bei den Aktiven der Kreisligen gewann nach einjähriger Unterbrechung mit Philipp Schnittler ein noch recht junger Spieler zum zweiten Mal dieses Turnier. In der B-Konkurrenz brachte Thomas Rudolph im Finale seinen Gegner Hagen Spisla mit gekonnten, gefährlichen Aufschlägen schier zur Verzweiflung. Das Endspiel der Herren A (Spieler bis Landesebene) bildete traditionell den Abschluss der Wettbewerbe. Nachdem Manuel Kehr zunächst mit gut platzierten Bällen in Führung ging, gelang es Marcel Funk mehr und mehr Druck in seine Aktionen zu bringen und damit das Spiel für sich zu entscheiden.

Die Ergebnisse (jeweils Finale und Platzierte), Freizeitspieler: 1. Dieter Lapp, 2. Jens Thäringer, 3. Eddy Masur, Damen: 1. Pauline Stammberger (TSV Mengersgereuth-Hämmern), 2. Anna Plonne (SV Empor Heßberg), 3. Annekatrin Schott (ESV Lok Themar), Doppel: A. Plonne/A. Schott (SV Empor Heßberg/ESV Lok Themar), 2. J. Niebergall/F. Niebergall (Dorndorfer SV), 3. P. Stammberger/N. Conrad (TSV Mengersgereuth-Hämmern/TTV Hildburghausen), Mixed-Doppel: A. Schott/M. Funk (ESV Lok Themar) – P. Stammberger/M. Schott (TSV Mengersgereuth-Hämmern/ ESV Lok Themar) 3:2 (-10, 9, -7, 10,3), 3. A. Plonne/P. Plonne und Y. Plonne/A. Schmidt (alle SV Empor Heßberg), Herren-Doppel: S. Oberneyer/H. Spisla (TTV Wasungen/Schwallungen/SV EG Suhl) – Ch. Weiße/A. Franzky (TTV Hildburghausen/ TSV Mengersgereuth-Hämmern) 3:0 (8,10,8), 3. M. Funk/M. Mahler (ESV Lok Themar) und Th. Rudolph/A. Wirth-Hau (TSV Schesslitz/TV Ebern), Herren-Einzel, Senioren: 1. Dr. G. Schilling (SV EG Suhl), 2. R. Deisenroth (TTC Sülzfeld), 3. Bernhard Bolz (SC Effelder), Herren C: Philipp Schnittler (SV Fortuna Möhra) – Joachim Kindshuber (TV Coburg-Lützelbuch) 3:0 (1,4,4), 3. Philipp Hanft (TTG Neustadt-Wildenheid) und Martin Geißenhöner (SV Empor Heßberg), Herren B: Thomas Rudolph (TSV Schesslitz) – Hagen Spisla (SV EG Suhl) 3:0 (6,6,4), 3. Alexander Wirth-Hau (TV Ebern) und Andy Schmidt (SV Empor Heßberg), Herren A: Marcel Funk (ESV Lok Themar) – Manuel Kehr (TTC Schwarza) 3:1 (-5,6,6,9), 3. Mathias Behnke (TTV Hildburghausen) und Bastian Oberneyer (TTV Wasungen/Schwallungen).

Comments are now closed for this entry

Kommentare

+1 # Uli 2016-06-13 12:55
Hat wieder alles reibungslos funktioniert! Danke an alle Helfer!