Stadtmeisterschaft 2009

16. Bundesoffene Stadtmeisterschaft des TTV Hildburghausen 90 e.V.

Stadtmeisterschaft 2009 Diesmal komplettierte das gut besetzte Tischtennisturnier mit 110 Teilnehmern aus 35 Vereinen neben der Thüringenrundfahrt und dem Finale der Fußballlandesklasse ein abwechslungsreiches Sportwochenende in Hildburghausen. An 16 Tischen nahmen in der Halle des beruflichen Gymnasiums am Landratsamt, nach der sachkundigen Eröffnung durch den stellvertretenden Landrat Rolf Kaden und einer kurzen Ehrung erfolgreicher Hildburghäuser Nachwuchsspieler, die Aktiven den Kampf um die zu vergebenden acht Titel auf. Nach mehr als neun Stunden Turnierdauer stand fest, dass keiner der Vorjahressieger seinen Einzeltitel verteidigen konnte. Allerdings suchte die bereits vierfache Stadtmeisterin vergangener Jahre, Manuela Bienek (TV Ebersdorf), die Herausforderung und spielte recht erfolgreich bei den Herren mit. Dadurch war bei den Damen der Weg zum Stadtmeistertitel für die Vorjahresfinalistin Corinna Richter frei. Allerdings stand diese im Viertelfinale gegen die einheimische Susan Trier kurz vor dem Aus und gewann erst in der Verlängerung. Dafür setzte sie sich im Finale gegen Theresa Kalies recht eindeutig durch. Im Damendoppel gab es durch die Zufallspaarung Uta Schellenberger/Claudia Trabert wenigstens einen „halben“ Titel für den gastgebenden Landkreis.

Nach drei Siegen im Vorjahr (Dameneinzel, Damendoppel und Mixed-Doppel) verteidigte Manuela Bienek (zusammen mit Andre Scheer) im Mixed-Wettbewerb zumindest eine Spitzenposition und gewann damit ihren insgesamt zehnten Hildburghäuser Stadtmeistertitel.

Das Herren-Doppel, welches in einer gemeinsamen Klasse nach dem Handicapmodus ausgetragen wurde, nutzten die Kreisligaspieler gegen die höherklassigen Gegner mit Vorgaben von bis zu vier Punkten je Satz wieder nach Kräften aus. Am Ende setzten sich aber doch mit den weitgereisten Karsten Hiemesch/Jochen Schrag zwei Spieler der oberen Spielklassen gegen die Brüder Carsten Bischoff/Matthias Bischoff durch.

Zumindest bei den Spielern der Kreisebene und bei den Aktiven bis zur 2. Bezirksliga gab es dann auch zählbare Erfolge für die einheimischen Akteure. Bei den Herren C (bis 1. Kreisliga) spielte dabei der eigentlich nur als Ersatzspieler ab und an im Wettkampf stehende Andreas Schimmel aus Themar groß auf und warf Spieler auf Spieler, darunter mit Titelverteidiger Jürgen Keilhauer oder Doppelfinalisten Karsten Bischoff gleich zwei Titelfavoriten, aus dem Rennen. Im Halbfinale war dann gegen den spätere Sieger Andre Scheer die Endstation erreicht. Eine Ebene höher schickte sich Peter Knittel an einen Meistertitel für die Gastgeber zu holen, scheiterte dann aber nach 2:1-Satzführung gegen Udo Greser aus Küps noch denkbar knapp. Das technisch anspruchvollste Finale blieb dann im letzten Spiel des Tages den Herren A vorbehalten. Hier hatte der erstmals teilnehmende Verbandsligaspieler aus Baden-Württemberg, Jochen Schrag gegen vehement angreifenden Herbslebener Verbandsligaspieler Daniel Schuchardt stets die bessere Antwort und setzte sich verdient durch.



Ergebnissübersicht

 

Freizeitspieler:      1. Karsten Edelmann
2. Dieter Lapp
3. Klaus Meinunger und Simon Seeber
 
Damen: 1. Corinna Richter (DJK Rödenthal)
2. Theresa Kalies (Post SV Zeulenroda)
3. Claudia Trabert (KSG Haunedorf) und Christin Brade (SV 90 Gräfenroda)
 
Damen-Doppel: 1. Uta Schellenberger/ Claudia Trabert (SV Schleusingen/KSG Haunedorf)
2. Susan Trier/Andrea Scharlock (TTV Hildburghausen/SV Unterpörlitz)
3. Christin Brade/Theresa Kalies (ESV Meiningen/SV 90 Gräfenroda) und Claudia Brade/Kerstin Schmidt (ESV Meiningen/SG Themar/Lengfeld)
 
Mixed-Doppel: 1. Manuela Bienek/Andre Scheer (TV Ebersdorf/ TSV Reichenberg)
2. Claudia Trabert/Karsten Hiemesch (KSG Haunedorf/TSV Herrlingen)
3. Christin Brade/Hagen Spisla (SV 90 Gräfenroda /VfB Suhl) und Susan Trier/Heiko Jacobs (TTV Hildburghausen)
 
Herren-Einzel A: 1. Jochen Schrag (TG Donzdorf)
2. Daniel Schuchardt (TTSV Herbsleben)
3. Michael Gundel (TSV Bad Rodach) und Karsten Hiemesch (TSV Herrlingen)
 
Herren-Einzel B: 1. Udo Greser (TTC Küps)
2. Peter Knittel (TTV Hildburghausen)
3. Günter Fuhrmann (FC Nordhalben) und Manuela Bienek (TV Ebersdorf)
 
Herren-Einzel C: 1. Andre Scheer (TSV Reichenberg)
2. Karsten Wolf (SV Meilschnitz)
3. Andreas Schimmel (SG Themar/Lengfeld) und Patrick Geier (ESV Meiningen)
 
Herren-Doppel: 1. Jochen Schrag/Karsten Hiemesch (TG Donzdorf/TSV Herrlingen)
2. Karsten Bischoff/Matthias Bischoff (SV Tüngeda/TTSV Herbsleben)
3. Ralf Deisenroth/Torsten Hyka (ESV Meiningen) und Oliver Volkmar/Daniel Schuchardt (TTV Hildburghausen/TTSV Herbsleben)
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren