Aktuelles:

Aktuell gilt die 2G-Plus Regel für den Vereinssport. Das bedeutet, dass nur geimpfte und genesene, mit negativem Test, am Training teilnehmen dürfen. Der Punktspielbetrieb ist ausgesetzt!
Die allg. Hygieneregeln sind zu beachten,
z.B. Abstand, Maske in der Umkleide und im Flur!

Weiterhin ist die Kontaktnachverfolgung vorgeschrieben!

Die Jahreshauptversammlung wurde am 28.09.2021 durchgeführt. Dabei erfolgte auch die Wahl des neuen Vorstands. Folgende Sportfreunde wurden gewählt:

Ulrich Teichmann, Christian Weise, Silvio Remde, Oliver Volkmar und Sebastian Wagner.

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg!

Talfahrt endlich beendet?

Tischtennis, 3. Bezirksliga Staffel 4:

TTV Hildburghausen 90 IV – TSV Mengersgereuth-Hämmern II   8:5

Die vierte Mannschaft des TTV scheint bisher das Sorgenkind schlechthin. Noch nicht ein Erfolg konnte man in der laufenden Saison erreichen. Umso größer war der Druck, nun gegen die zweite Auswahl aus Mengersgereuth-Hämmern endlich einmal etwas Zählbares verbuchen zu können. Als die Gäste in einer Besetzung aufliefen, wie es diese Spielzeit noch nie der Fall war, schien auch dieser Kampf bereits vor dem ersten Spiel verloren. Doch man war gewillt sein Bestes zu geben!

In den Doppeln (da konnte auch noch nicht ein einziges gewonnen werden bisher) schien es zunächst wieder gar nicht zu laufen. Sowohl Wagner/Steinmüller als auch Bartenstein/Schilling gerieten schnell mit 0:2 in Rückstand. Bei den Letzteren war auch nach 3 Sätzen bereits Schluss. Die beiden anderen jedoch kämpften sich wieder heran und gewannen die beiden folgenden Sätze deutlich durch mehr Sicherheit und Druck im Spiel. Nun hieß es nicht die Nerven verlieren. Im Entscheidungssatz verlor man kurz den Faden und es war am Ende das Quäntchen Glück, das die Gäste in den Anfangssätzen hatten, das den Hildburghäusern zum 12:10 verhalf und damit zum ersten Doppelerfolg.

Somit rannte man diesmal keinem Rückstand hinterher, und das sollte sich am Ende auszahlen. In der ersten Einzelrunde gewann zunächst Wagner gegen Kober, nachdem er endlich einmal zu einer annähernd alten Form zurückfand. Gegen den bisher noch nie aufspielenden Spitzenmann der Gäste Scheler-Eckstein hatte Steinmüller nur im ersten Satz die Nase vorn und musste sich dann der Durchschlagskraft seines Gegenübers geschlagen geben. Im Anschluss konnten sowohl Bartenstein und T.Schilling ihre Partien klar und deutlich mit 3:0 für sich entscheiden, was die zwischenzeitliche 4:2 Führung bedeutete.

Nun hieß es, diese nicht zu verspielen. Im Duell der beiden Einser konnte Wagner gegen Scheler-Eckstein nur phasenweise mithalten und musste ohne Satzgewinn abgeben. Steinmüller tat sich gegen Kober schwer und brachte dann im Entscheidungssatz doch noch den Punkt für den TTV. Auch die nächsten beiden Spiele endeten unentschieden. T.Schilling musste erst erkennen, dass sein eigenes druckvolles Spiel gegen den starken Youngster B.Bartelt effizienter ist, als auf Fehler des anderen zu hoffen. Nach einem 0:2 Rückstand gelang ihm die Wende und er lies am Ende seinem Gegenüber kaum noch die Chance zum Mithalten, stark! Bartenstein erging es gegen das unbequeme Spiel von Lenk fast ähnlich, jedoch konnte er sich im Entscheidungssatz nicht behaupten und unterlag dort knapp mit 9:11. Zwischenstand nun 6:4, es konnte noch einmal spannend werden.

Der Anschlusspunkt ließ auch leider nicht lange auf sich warten. Gegen den unbezwingbaren Scheler-Eckstein konnte auch Bartenstein nicht viel ausrichten. Doch Gott sei Dank war diesmal auf Kapitän Wagner Verlass der sich nicht wieder einen Fauxpas wie bei den letzten Spielen leistete und sein nächstes Spiel mit nur einem Satzstrauchler sicher gewinnen konnte. Ebenso gelang es Steinmüller, seinen 6-mal jüngeren Kontrahenten mit 3:0 in die Schranken zu weisen. Damit war der Sieg perfekt.

Mit diesem seit langem überfälligem Erfolg meldet sich die vierte Mannschaft des TTV endlich einmal aus dem Tabellenkeller zurück und zeigt das die bisherigen Spiele keineswegs repräsentativ für die gesamte Saison sein müssen. In zwei Wochen steht man in Neuhaus wieder einen ebenso starken Gegner gegenüber. Doch mit ansteigender Sicherheit sollte auch dort alles möglich sein. (sebastian)

Wagner(2,5); Steinmüller(2,5);Bartenstein(1); T.Schilling(2)  

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren

Facebook

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.