Wichtige Punkte eingefahren

Tischtennis, 3. Bezirksliga Staffel 3: TTV Hildburghausen 90 IV – SV Unterpörlitz III  8:6

Im zweiten Spiel der Rückrunde begrüßte die vierte Mannschaft des TTV die Gäste aus Unterpörlitz III. Für beide Teams stand viel auf dem Spiel. Die Hildburghäuser könnten sich durch einen Sieg endlich vom Tabellenkeller absetzen, ihre Kontrahenten hätten mit einem Punktgewinn ebenso die Möglichkeit wieder zum Mittelfeld aufzuschließen. Beide Teams starteten nicht in Stammformation. Aufseiten des TTV trat Zeise für Alex an, bei den Gästen kamen gleich drei Reservespieler zum Einsatz. Der Grundstein für eine spannende Partie war also gelegt.

Um nicht gleich zu Beginn ins Hintertreffen zu geraten wollten beide Teams die Doppel möglichst erfolgreich gestalten. Dies gelang auch, denn sowohl das Duo aus Schilling/Schilling als auch Wagner/Zeise konnten sich gegen ihre Gegner durchsetzen. Dabei zeigten die zusammengewürfelten Wagner/Zeise eine Klasseleistung, sie erkämpften nach 1:2-Rückstand noch den Sieg im Entscheidungssatz. Damit konnte man mit zwei Zählern Vorsprung in die Einzel starten.

Dort konnte die Führung zunächst durch einen ungefährdeten Sieg von Schilling, H. gegen Krischok noch ausgebaut werden. Leider folgte aber im Anschluss eine regelrechte Talfahrt. Sowohl Wagner als auch Zeise und Schilling, T. konnten sich nicht behaupten und sorgten somit für eine Aufholjagd für die Unterpörlitzer. Damit stand es zu Beginn der nächsten Einzelrunde 3:3, alles war wieder offen.

Auch in den anschließenden vier Partien konnte sich kein Team durchsetzen. Zwar holten Schilling, H. und Wagner im oberen Paarkreuz ihre Punkte, jedoch unterlagen Schilling, T. und Zeise erneut ihren Gegnern, diesmal sogar recht deutlich. Mit einem Zwischenstand von 5:5 ging es also nun in den alles entscheidenden letzten Durchgang, wobei sich die meisten Experten schon auf ein Remis festgelegt hatten.

Das erste Spiel dieser Runde, Zeise gegen Ströhla, ging nach nur drei klaren Sätzen an die Gäste: 5:6. Danach kam der Anschlusstreffer von Schilling, H., der sich mit letzter Kraft gegen Seeber durchsetzte: 6:6. Kapitän Wagner lies sich in seinem dritten Match gegen Kaltwasser nicht verunsichern und gewann klar mit 3:0. 7:6-Führung für den TTV. Nun war es an Tim Schilling, ob der Tag mit einem oder doch zwei Zählern enden sollte. Der inzwischen, auch leistungsmäßig, schon absolut zur Stammformation zählende Nachwuchsspieler ging zunächst mit 2:1-Sätzen in Führung, verlor dann kurz den Faden zum 2:2 und zeigte im Entscheidungssatz eine Spitzenleistung in Sachen Konzentration und Siegeswillen. Absolut verdient holte er einen Rückstand im Satz wieder auf und bezwang Krischok am Ende noch mit 12:10. Der wichtigste Sieg des Tages. Zwei Zähler für den TTV!

Damit haben sich die Mannen der Vierten endlich etwas Luft nach unten verschafft und können etwas befreiter an die nächsten Partien herantreten. Das größte Lob des Tages geht an Tim Schilling, gerade seine Leistung im letzten Spiel hat gezeigt das er das Potential für diese Liga hat. Da darf man in Zukunft auf mehr Punkte gespannt sein. (sebastian)

TTV HBN:  Schilling H. (3,5); Wagner (2,5); Zeise (0,5); Schilling T. (1,5)

Comments are now closed for this entry

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.