Mit Schillingpower zum Unentschieden

Tischtennis, 3. Bezirksliga Staffel 3: TTC Sülzfeld 08 II – TTV Hildburghausen 90 IV 7:7

In ihrem letzten Spiel der Hinrunde hieß es für die vierte Mannschaft des TTV, in Sülzfeld unbedingt Punkte zu holen, wollte man sich noch etwas vom Tabellenende absetzen. Erneut ohne Weiß, dafür mit einem inzwischen schon fast standardmäßig aufgestellten Tim Schilling, ging es voll motiviert zur Sache.

Wie schon vergangene Woche in Suhl stellte man Alex/Wagner als Doppel 1 und Schilling/Schilling als Doppel 2 auf. Dabei gelang dem Vater/Sohn-Gespann gleich ihr erster Streich, mit 3:1 sorgten sie für den ersten Zähler auf dem Konto des TTV. Leider konnten Alex/Wagner nicht nachziehen, nach 2:1-Führung unterlagen sie ihren Gegnern am Ende noch im Entscheidungssatz. Somit hieß es gleich, in den Einzeln die Gastgeber nicht davon ziehen zu lassen.

Doch die nächste Runde begann mit einer erneuten Punkteteilung. Alex unterlag Driesel recht klar mit 0:3, H. Schilling hatte nebenan gegen Bornkessel keine Probleme, 3:0. Nun war es an Wagner und T. Schilling eventuell davonzuziehen. Dabei tat sich der Kapitän der Hildburghäuser sehr schwer. Nach klarer Führung ließ er Erk noch einmal herankommen und gewann erst im Entscheidungssatz. Tim Schilling zeigte gegen Mayfarth seine glänzende Tagesform. Mit sicherem Schnittspiel und guten Offensivaktionen bezwang er den Sülzfelder mit 3:1. Somit hieß es nach der ersten Einzelrunde 4:2 für den TTV.

Die nächste Runde begann ebenso wie die vorherige, Alex unterlag erneut ohne Satzgewinn, während Henri Schilling ohne Satzverlust gewann. Gleiches sollte auch auf die nächsten Partien zutreffen. Wagner fand absolut nicht ins Spiel gegen Mayfarth und unterlag 1:3. Tim Schilling sorgte erneut souverän gegen Erk dafür, dass die Gastgeber nicht zum Ausgleich kamen. Somit führten die Mannen des TTV vor dem letzten Durchgang mit 6:4.

In seinem letzten Spiel, und damit ungeschlagen, sorgte H. Schilling gleich für das Unentschieden. Leider sollte dies der letzte Punkt für den TTV gewesen sein. Gegen Driesel gelang Wagner leider nur der Gewinn eines Satzes. Tim Schilling schlug sich im Anschluss zwar wacker gegen Bornkessel, musste am Ende jedoch auch ohne Satzerfolg quittieren. Leider konnte Alex in seinem letzten Spiel gegen Erk erneut nicht viel seines Könnens abrufen und verlor damit auch sein drittes Einzel ohne Satzgewinn. Somit teilte man sich schlussendlich doch noch die Punkte.

Ohne die 6 Zähler aus dem Lager Schilling wäre man an diesem Tag vermutlich sang und klanglos untergegangen. Besonders Tim Schilling zeigte eine klasse Leistung, die dem nicht in Form befindlichen Weiß vermutlich in nichts nachgestanden hätte.

TTV HBN:  Schilling H. (3,5); Alex; Wagner (1); Schilling T. (2,5)

Hinrundenfazit:

Die neuformierte vierte Mannschaft findet sich nach holprigen Start, einer guten Aufholjagd und einem durchwachsenen Ende zum Schluss einen Zähler vor den Abstiegsplätzen wieder. Nichtsdestotrotz hat man viele Punkte liegenlassen, die durchaus möglich gewesen wären. Bei allen drei Unentschieden wäre auch ein Sieg absolut machbar gewesen und scheiterte oftmals an nur einem Spiel im Entscheidungssatz. Zur Rückrunde heißt es den Anschluss nicht zu verlieren und die Liga sicher zu halten. (sebastian)

Comments are now closed for this entry

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.