Leistungsgerechtes Unentschieden

Tischtennis, 1. Bezirksliga: SV Arnstadt  – TTV Hildburghausen II 7:7

Diesen Samstag führte es die Hildburghäuser nach Arnstadt zum SV 09, der in der Tabelle einen Platz über ihnen verweilt. Hatte man in den letzten Jahren in Arnstadt meist nicht viel zu bestellen, wollte man in diesem Jahr den Hausherren mindestens einen Punkt abknöpfen. In den Doppeln wurden zu Beginn gleich die Punkte geteilt. Knittel/Weiße gewannen gegen Bunk/Höbald mit 3:0 und am Nebentisch unterlagen Möller/Thäringer gegen die gut aufgelegten Heimann/Weiß.

In den Einzeln ging es dann bis zum 3:3 so weiter. Weiße gewann gegen Heimann und Knittel verlor gegen Bunk. Im unteren Paarkreuz verlor dann Thäringer gegen Höbald und am Nebentisch erkämpfte Möller einen Sieg über Weiß.

In der zweiten Einzelrunde hatte dann Arnstadt leicht die Nase vorne. Weiße startete gegen Bunk sehr gut und ging schnell mit 2:0 in Führung. Im dritten Satz erspielte er sich ebenfalls eine 9:6-Führung ehe er durch zwei leichte Fehler den Satz noch abgeben musste. Beflügelt vom knappen 3. Satz steigerte sich Bunk immer mehr und riss Weiße noch den bereits sicher geglaubten Sieg aus der Hand. Ebenso knapp erging es Knittel gegen Heimann. Er musste sich in den ersten zwei Sätzen knapp geschlagen geben ehe er Satz 3 und 4 relativ sicher gewinnen konnte. Im 5. jedoch lief leider nichts mehr zusammen für Knittel und der junge Arnstädter belohnte sich und seine Mannschaft mit dem 5. Punkt - 3:5.

Den 4. Zähler für Hildburghausen holte dann Möller mit einem 3:0 über Höbald. Leider blieb dann unser Youngster Thäringer gegen Weiß etwas hinter seinen Möglichkeiten zurück. Thäringer spielte zeitweiße sehr gut, aber belohnte sich dann nicht mit einem Punkt. Weiß dagegen spielte in diesen Momenten seine Routine aus und gewann dadurch auch mit 3:2. Den 5. Punkt für Hildburghausen sicherte dann Weiße gegen Höbald mit einem 3:0.

Jetzt wurde es Spannend.

Möller musste gegen den an diesem Tag noch ungeschlagenen Bunk ran. Bunk begann auch gleich sehr sicher und holte sich schnell den ersten Satz. Im zweiten begann er ebenso sicher. Möller jedoch gab nicht auf und holte sich Punkt um Punkt und gewann diesen Satz auch noch. Satz 3 gewann dann wieder Bunk und Satz 4 ging an Möller. Im 5. Satz musste nun die Entscheidung her. Möller startete leider schlecht und ließ Bunk davon ziehen. Am Ende konnte er nichts mehr entgegen setzen und musste den 7. Punkt für Arnstadt hinnehmen.

Jetzt musste Hildburghausen punkten um in diesem knappen Spiel am Ende nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Alle Augen richteten sich nun auf das Duell der beiden Youngster. Zu Beginn startete der Arnstädter etwas besser. Er holte sich nach wechselnder Führung den ersten Satz. Thäringer jedoch ließ sich dadurch nicht beeindrucken. Er steigerte sich und zeigte das ihm so ein gradliniges Spiel deutlich besser liegt als die beiden vergangenen. Die beiden lieferten sich sehenswerte Ballwechsel, die der Hildburghäuser meistens für sich entscheiden konnte. Am Ende belohnte sich Thäringer und seine Mannschaft mit einem 3:1, holte für seine Mannschaft den 6. Zähler und erhielt damit dem TTV die Chance auf das Unentschieden.

Nun lag es an Knittel gegen Weiß den erhofften 7. Punkt zu holen. Knittel spielte von Beginn an sehr konzentriert auf, musste auch nur den 3. Satz abgeben, und sicherte sich den Sieg, und seiner Mannschaft das Unentschieden. Fazit des Spieles ist, das das Unentschieden leistungsgerecht und zufriedenstellend für beide Mannschaften ist. (cw)

TTV: Weiße (2,5), Knittel (1,5), Möller (2), Thäringer (1)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.