Deutliche Niederlage

Tischtennis, 1. Bezirksliga: TTV Hildburghausen II TTV Stadtlengsfeld 3:8

Im zweiten Heimspiel der Saison wartete eine harte Nuss auf die Hildburghäuser Reserve! Gegen Stadtlengsfeld war man auf Schadensbegrenzung aus. Jedoch bereits nach den Doppeln, rannte man einen Rückstand hinterher. Knittel/Weiße hatten gegen Weritz/Bernhardt, D. keine Chance und kamen mit 0:3 unter die Räder.

Im Duell am Nebentisch war es zwar deutlich knapper, aber am Ende musste sich Möller/Thäringer auch 2:3 geschlagen geben. Nun mussten in den Einzeln zwingend Punkte her, wenn man Stadtlengsfeld nicht vollends davonziehen lassen wollte. Weiße konnte im ersten Spiel für einen kleinen Lichtblick sorgen. Er erspielte gegen D. Bernhardt einen 3:1-Sieg. Knittel konnte gegen den sicher spielenden Weritz anfangs gut mithalten, verlor jedoch in den Sätzen 3 und 4 mehr und mehr den Faden und verlor mit 3:1. Als dann auch noch Möller gegen Wacker überraschend mit 0:3 quittieren musste, zog Stadtlengsfeld bereits mit 4:1 davon. Für den einzigen Lichtblick im Spiel sorgte dann unser Youngster Thäringer. Er spielte gegen den bis dahin noch ungeschlagenen Wilhelm ein sehr gutes und cleveres Spiel und zwang ihn in den 5. Satz. Im 5. Satz startete er dann mit einen 3:7-Rückstand, bewies aber Nervenstärke und kämpfte sich Punkt für Punkt wieder heran. Am Ende belohnte er sich mit einem fulminanten 11:9 und brachte dadurch Wilhelm seine erste Niederlage bei. In der zweiten Einzelrunde hatte dann Hildburghausen nicht mehr viel zu bestellen und musste die Gäste Punkt um Punkt davonziehen lassen. Weiße hatte im Duell mit Weritz nicht viel zu bestellen, agierte teilweise zu ungestüm und verlor folglich deutlich mit 0:3. Am Nebentisch steuerte zwar Knittel noch einen Punkt gegen Bernhardt zur Ergebnisskosmetik bei, aber die folgenden 3 Spiele gingen dann alle an Stadtlengsfeld. Somit war die deutliche Niederlage besiegelt, wobei man auch sagen muss, daß Stadtlengsfeld am Ende den entscheidenden Tick besser war. Nächste Woche muss Hildburghausen nach Meiningen reisen, wo man wieder Zählbares erspielen möchte.

Hildburghausen: Weiße (1), Knittel (1), Möller, Thäringer (1)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.