Aktuelles:

Aktuell gilt die 2G-Plus Regel für den Vereinssport. Das bedeutet, dass nur geimpfte und genesene, mit negativem Test, am Training teilnehmen dürfen. Der Punktspielbetrieb ist ausgesetzt!
Die allg. Hygieneregeln sind zu beachten,
z.B. Abstand, Maske in der Umkleide und im Flur!

Weiterhin ist die Kontaktnachverfolgung vorgeschrieben!

Die Jahreshauptversammlung wurde am 28.09.2021 durchgeführt. Dabei erfolgte auch die Wahl des neuen Vorstands. Folgende Sportfreunde wurden gewählt:

Ulrich Teichmann, Christian Weise, Silvio Remde, Oliver Volkmar und Sebastian Wagner.

Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg!

Erneuter starker Heimsieg

Tischtennis, Verbandsliga West:
TTV Hildburghausen 90  –  BSV Blau-Weiß 84 Eisenach  8:1

Am vergangenen Samstag hatte man in Hibu die Gäste aus Eisenach zu Gast.

Man war gewarnt, hatten die Wartburgstädter doch schon mit einem Sieg gegen Gotha für ein Achtungszeichen gesorgt.

In den Doppeln wurden zu Beginn die Punkte geteilt.

Behnke/Fitz gewannen gegen Schiek/Göpel mit 3:0 und am Nebentisch verloren Sorg/Weiße ebenso mit 3:0 gegen Man Kong/Oderbach.

In den Einzeln lief es dann plötzlich wie geschmiert. Sorg wies Man Kong mit 3:0 relativ deutlich in die Schranken und Behnke hatten ebenso mit 3:0 die Oberhand gegen Schiek.

Im unteren Paarkreuz wollte man dann dem Vorgelegten in nicht viel Nachstehen und nachziehen.

Hier waren die Partien zwar etwas knapper, aber am Ende konnte sich Fritz gegen Göpel mit 3:1 durchsetzen.

Am Nebentisch hatte es Weiße gegen Oderbach ein wenig schwerer. Hier entwickelte sich ein schöner 5 Satzkrimi mit ständig wechselnden Satzführungen. Im 5. Satz erwischte der Hildburghäuser dann einen besseren Satzanfang und konnte diesen auch nach Hause bringen.

Somit stand es bereits 5:1 für die Hausherren.

Auch in der zweiten Einzelrunde zeigte Sorg, der im Moment sehr gut aufgelegt ist, wieder eine spitzen Leistung. Er ließ die Nummer 1 der Gäste nicht wirklich eine Chance und gewann auch sein 2. Einzel am heutigen Tag mit 3:0.

Behnke musste dann gegen Man Kong über die volle Distanz gehen. Man Kong lag nach Sätzen bereits mit 2:1 in Führung ehe Behnke die Oberhand zurückgewann. Die Sätze 4 und 5 holte er sich jeweils mit 2 Punkten Unterschied und somit den 7. Punkt für seine Mannschaft.

Wenn es dann einmal läuft, dann kann man auch einen Rückstand noch in einen Sieg umwandeln.

So oder so ähnlich dachte sich das Fritz dann wahrscheinlich in seinem 2. Einzel.

Beim Stand von 2:2 nach Sätzen geriet er im 5. und letzten Satz schnell mit 7:1 in den Rückstand.

Nach einer Auszeit spielte er dann plötzlich befreit auf und erkämpfte sich Punkt um Punkt.

Am Ende konnte sein Kontrahent Oderbach nur noch einen Punkt machen, was bedeutete, dass Fritz sich den Satz noch mit 11:8 nach Hause holte.

Somit stand der unerwartete hohe Sieg der Hildburghäuser nach 2 Stunden Spielzeit fest.

Hibu kann zu Recht von einem gelungenen Saisonstart berichten, den man im Vorfeld der Saison bis hierhin so nicht erwartet hat.

In 3 Wochen geht es dann nach Lauscha in den Nachbarkreis. Auch hier möchte man nach einem guten Start natürlich Zählbares mit nach Hause nehmen. Letztes Jahr trennte man sich noch Unentschieden, man darf also gespannt sein.

  (Christian Weise)

 Sorg:2 Behnke:2,5 Fritz: 2,5 Weiße: 1  

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsoren

Facebook

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

 
unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.