Hildburghäuser Stadtmeisterschaft 2019 - 22.06.2019

Sicherer Sieg im ersten Heimspiel der Rückrunde

Tischtennis, Verbandsliga: TTV Hildburghausen – TTSG Lauscha/Steinach 9:4

Am Sonntag waren die Mannen aus Lauscha/Steinach zu Gast in Hildburghausen. In der Hinrunde hatten die Hildburghäuser in Steinach nur ein Unentschieden erspielt. Das wollte man diesmal in einen Sieg ummünzen.

Die Doppel begannen bereits gut für die Hausherren und brachten eine 2:1-Führung. Sorg/Truckenbrodt gewannen gegen Bolz/Schober 3:1 und Behnke/Fritz siegten gegen Vital/Resch mit dem gleichen Resultat. Einzig Knittel/Weiße mussten sich Heinz/Rädlein nach einer 2:0-Führung noch 2:3 geschlagen geben.
Die Einzel begannen mit Punkteteilungen im oberen und mittleren Paarkreuz. Sorg unterlag Bolz im spannenden 5-Satz-Krimi mit 10:12 im 5. Satz. Weiße, am Nebentisch, gewann gegen Heinz mit 3:1. Die Sätze in diesem Spiel gingen aber ebenfalls wie bei Sorg meistens in die Verlängerung. In der Mitte ließ Behnke seinen Gegenüber Schober nicht ins Spiel kommen und holte mit 3:1 den 4. Punkt für seine Mannschaft. Fritz dagegen fand gegen Vital überhaupt nicht zu seinem Spiel und musste folglich zum 3:0 gratulieren. Im unteren Paarkreuz konnten sich die Hildburghäuser dann etwas absetzen. Sowohl Knittel gegen Resch und auch Truckenbrodt gegen Rädlein gewannen ihre beiden Spiele jeweils mit 3:1. Somit lag Hildburghausen nach der ersten Einzelrunde mit 6:3 in Front.
Die zweite Runde begann mit einem sicheren 3:0-Sieg von Sorg gegen Heinz. Am Nebentisch lieferte sich dann Weiße ein knappes 5-Satz-Duell mit Bolz. Weiße konnte hier eine 10:8-Führung nicht nach Hause bringen und Bolz gewann somit an diesem Tag auch sein zweites Spiel mit 12:10 im 5. Satz. Das sollte aber auch der letzte Punkt für Lauscha/Steinach sein, denn Behnke gewann sein 2. Spiel gegen Vital und sicherte seiner Mannschaft hiermit schon den 8. Punkt.
Nun lag es an Fritz sich ebenfalls in die Siegerliste einzutragen. Gegen Schober lag er im 1. Satz permanent zurück, konnte aber seinem Gegner diesen Satz noch entreißen. Den 2. Satz verlor er dann, bevor er die nächsten 2 Sätze für sich und damit auch das ganze Spiel für seine Mannschaft entscheiden konnte. Die Hausherren gewannen somit ihr ersten Heimspiel der Rückrunde mit 9:4. (cw)

TTV: Sorg (1,5), Weiße (1),  Behnke (2,5), Fritz (1,5), Knittel (1), Truckenbrodt (1,5)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Tischtennis: Spiel mit!

Tischtennis: Spiel mit!

unterstützt gemeinsame Angebote zwischen Vereinen und Schulen. Bis 2015 planen der DTTB und seine Landesverbände über 1000 Kooperationen deutschlandweit zu fördern. Durch die Teilnahme an der Kampagne „Tischtennis: Spiel mit!“ profitieren Vereine und Schulen von zahlreichen Vorteilen.